logoobn
  orange News orange zu mir





home
alan bangs
nightflight
nachtsession
radiographie
termine
links
Impressum
kontakt

 
 
 
 

Once upon a time...
 
Die Idee zu dieser Seite entstand im Jahr 2003, als ich im Internet nach Spuren des Radio-Moderators Alan Bangs suchte, dessen Night-Flight-Sendungen beim britischen Sender BFBS aus Köln mich ab Ende der 70er Jahre musikalisch und persönlich sehr beeinflusst haben. Damals noch mit dem Kassettenrekorder,hatte ich viele Sendungen vom Radio aufgenommen und sie dann so zusammengestellt, dass die 2stündige Sendung möglichst auf eine C90-Kassette - also 2x45 Minuten Spielzeit - passte, die ich dann mobil z.B. im Auto oder mit andern zusammen genießen konnte.

Das Verfahren hatte aber den Haken, dass dabei meistens der größte Teil der Moderation verloren ging und auch die Informationen über die Musiktitel (verblassende und sich ablösende Kassttenbeschriftungen) mit der Zeit verloren ging. Oft war es auch nicht einfach, überhaupt die richtige Schreibweise der Titel aus den gesprochenen Worten von Alan herauszuhören, so dass es schließlich eine große Zahl von Musikstücken gab, die mir sehr gut gefielen - und die durch häufiges Wiederhören nur noch schöner wurden - von denen ich aber nicht wusste, von welchem Musiker oder welcher Band sie interpretiert wurden, geschweigedenn, wo ich diese Titel hätte finden können.

Da mich meistens der gesungene Text interessierte, hätte ich auch gern gewusst, was manche unverständliche Zeile im Englischen wirklich bedeutete, aber an die "lyrics" zu kommen war früher ein sehr schwieriges Geschäft, denn selbst wenn man die richtige Platte gefunden hatte, war es selten, dass auf Plattencovern oder in Booklets Texte abgedruckt wurden.

Besonders aber fehlten mir - je länger je mehr - die Moderatio- nen der Sendungen, denn viel zu spät erkannte ich, dass die Nightflight-Sendungen nur dann voll zur Geltung kamen, wenn man die Informationen und die Stimmungen, die Alan Bangs' den gespielten Musikstücken hinzufügte, mit gehört werden.

Mit der Weiterentwicklung des Internets eröffneten sich ab Beginn der 2000er Jahre immer mehr Möglichkeiten
  Musik der verschiedensten Stilrichtungen im Internet wiederzuentdecken und die große Stunde der Jäger und Sammler brach an. Hier konnte man seinem Hang nach Vollständigkeit auf neue Weise nachgehen. Es gelang immer besser, Informationen zu einzelnen Interpreten oder Musikstücken zu finden, mit Gleichge- sinnten in Kontakt zu treten und sich auszutauschen. Was mich besonders freute war, dass immer mehr Texte von Liedern im Netz zur Verfügung standen.

Als ich feststellte, dass ich mit meinem Interesse speziell an Alan Bangs' Musiksendungen nicht der Einzige war,  hatte ich die Idee eine Internet-Seite aufzubauen, auf der die Playlisten seiner Sendungen so weit wie möglich rekonstriuert werden, um mit diesen Informationen Leuten zu helfen, Musikstücke wieder zu finden, die ihnen im Lauf der Zeit wichtig geworden und geblieben sind; die sie z.B. mit bestimmten Ereignissen ihres Lebens - besonders schönen, fröhlichen, melancholischen oder auch schmerzlichen - in Verbindung bringen. Und mit den jetzt zu erhaltenden korrekten Informationen können die Musikstücke in guter und/oder aktueller Qualität wieder gefunden und genossen werden. Denn die alten Tonbänder sind absolut kein Ohrenschmaus mehr, sie haben nur noch nostalgischen Wert.

Die 2003 gestartete Seite wurde von mir zunächst über mehrere Jahre hinweg amateurhaft zusammengestellt, aber die Resonanz war gut. Sehr viele Kontakte entstanden, neue Ideen wurden entwickelt, besonders mit dem Freundekreis "friendsofalan". Das größte gemeinsame Projekt, das jetzt unter dem Button Radiographie auf dieser Website zu finden ist, verwirklicht mit einer zunächst 500 Seiten lange und jetzt auf über 800 Seiten angewachsene pdf-Datei (mit anklickbaren Inhaltsverzeichnis) meine ursprüngliche Idee in einer Weise, die ich mir am Anfang nie hätte träumen lassen. Herzlichen Dank an alle Beteiligten!


Mit dem Neustart der nightflight-Sendungen auf DRadioWissen hatte ich die Gelegenheit, professionelle Hilfe für die Neugestaltung der Webseite zu erhalten und damit auch Alan Bangs mit seinen alten und neuen Fans das inzwischen vorhandene Wissen über seine bisherigen Musiksendungen öffentlich zur Verfügung zu stellen.
 

Allen, die mich bei der Gestaltung und Weiterentwicklung dieser Website unterstützt haben und bei der Aktualisierung weiter mitmachen, danke ich sehr! Rückmeldungen, Hinweise, Fragen und Mitarbeitsangebote sendet gern an mich